Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen!

 

Das Feuer konnte gelöscht werden. ZUrückgeblieben sind Ruß und angebrannte oder verkohlte Einrichtungsgegenstände, Teppiche, Tapeten, Geräte und vielleicht auch Bauschutt.

Eine Gesundheitsgefährdung kann erst auftreten, wenn diese Schadstoffe mit dem menschlichen Körper in Kontakt kommen. Das kann über die Haut, über die Atemwege oder bei der Nahrungsaufnahme erfolgen.  War Ihre Wohnung vom Feuer, Ruß oder starker Verrauchung betroffen, sollten Sie unbedingt die nachfolgenden Empfehlungen beachten:

 

Wir möchten Ihnen für die Wiederherstellung Ihrer Wohnung etc. eine Orientierungshilfe als mögliche Empfehlung geben.

Durch den Brand in Ihrem Gebäude ist:

  1. eine geringe Schadstoffbealstung vorhanden.
  2. eine erhöhte Schadstoffbelastung möglich.
  3. eine stark erhöhte Schadstoffbealstung wahrscheinlich!

 

Beachten SIe folgende allgemeine Hinweise zu den o.g. Punkten:

  • Bleiben Sie mit Ihrer Familie zusammen und lassen Sie Ihre Kinder nicht in die Brandstelle laufen.
  • Suchen Sie einen Arzt auf, wenn Sie oder ein Familienmitglied nach dem Brand ein Unwohlsein verspürten.
  • Informieren Sie umgehend Ihren Versicherer und ggf. Vermieter
  • Die vom Brand betroffenen Räume sollten Sie erst betreten, wenn sie gut durchlüftet und erkaltet sind. Halten Sie im Zweifelsfall Rücksprache mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr.
  • Vernichten Sie Arznei- und Lebensmittel. die offen gelagert wurden und/oder deren Verpackung beschädigt oder vom Rauch durchdrungen sowie durch die Eindringung von Wärme verändert wurde.
  • Die Brandrückstände müssen etl. fachgerecht entsorgt werden. Fragen Sie Ihre zuständige Kommune oder einen Entsorgungsbetrieb.
  • Halten Sie sich in der Wohnung nur so lange auf, wie es unbedingt erforderlich ist. Verhindern Sie eine Verschleppung von Verschmutzungen in nicht vom Brand betroffenen Bereiche.
  • Ist Ihre Wohnung stark durch Rauch, Ruß oder Brandeinwirkung beeinträchtigt oder fühlen Sie sich in Ihrer Wohnung unsicher, sollten Sie sich für die Übergangszeit eine Unterkunft bei Verwandten oder Freunden suchen.
  • Benötigen Sie Kleidung, Gegenstände oder Kinderspielzeug aus Ihrer Wohnung, so dürfen die Gegenstände nicht mit Ruß behaftet sein. Vor Gebrauch sind die Gegenstände so gründlich zu reinigen, dass keine Rußspuren mehr zu erkennen sind.
  • Sichern Sie Ihre Wohnung beim Verlassen gegen unbefugten Zutritt. Unterbrechen Sie die Gas-, Wasser- und Stromzufuhr. Wenden Sie sich ggf. an das Energieversorgungsunternehmen.
Nach dem Brand Info 3.8.jpg
JPG-Datei [544.4 KB]

nächste Termine :

Garagendienst

16. bis 31.05.2019

Karsten und Jan K.

 

Freitag, den

24.05.2019

18:00 Uhr

Heimberg-Fuchs

in Vollersode

 

Samstag, den

25.05.2019

12:00 Uhr

Gem.-Wettbew.

in Vollersode

 

Samstag, den

01.06.2019

11:30 Uhr

Schützenfest

Umzugsbegleitung

 

Garagendienst

01.-15.06.2019

Florian, Michael und Yanik

 

Montag, den

03.06.2019

19:00 Uhr

FwDV3 praktisch

 

Freitag, den

14.06.2019

Heimberg-Fuchs

Schlussdorf

 

Sonntag, den

16.06.2019

09:00 Uhr

Fzg-Kunde

 

Dienstag, den

18.06.2019

19:15 Uhr

Funkübung Freißenbüttel

Andreas Born., Florian und Aaron

 

Montag, den

24.06.2019

19:00 Uhr

Atemschutzstrecke?

 

Montag, den

01.07.2019

19:00 Uhr

TH . praktisch

 

Samstag, den

13.07.2019

19:00 Uhr

Grillabend

 

Sonntag, den

14.07.2019

10:00 Uhr

Aufräumen

 

Dienstag, den

16.07.2019

19:15 Uhr

Funkübung Bornreihe

Andreas M.V., Jannik und Fabian

als Gastgeber weitere Helfer!